Startseite

Chaos-Damen stiften Ruhebank

Neue Sitzgelegenheit am WJT-Platz

Endlich war es soweit – die neue Bank am Weltjugendtagsplatz wurde in „Besitz“ genommen. Dabei handelt es sich um eine Spende der Damen des Chaos-Theaters, die die Kosten für die Bank aus den Einnahmen ihrer Aufführungen finanziert hatten.

In einem Gespräch mit unserer Gemeindereferentin Martina Dinslage hatte diese angeregt, dass eine Sitzgelegenheit vor dem Kreuz auf dem WJT-Platz doch angebracht wäre, um auch wirklich für einen Moment zur Ruhe zu kommen. Dieser Vorschlag wurde von den Mitgliedern des Chaos-Theaters positiv angenommen und nachdem die formellen Voraussetzungen abgeklärt waren – o.k. durch die kommunale Gemeinde und den Kirchenvorstand – wurde der Plan umgesetzt. Bereits bei der Auszeit im Juni hatte man sich auf einen Standort geeinigt und eigentlich sollte die „Einweihung“ schon beim Auszeit-Termin im Juli stattfinden. An diesem Tag stand die Bank allerdings bei strömendem Regen allein auf dem Platz.

So wurde dann der August-Termin der Auszeit genutzt, um die Bank nunmehr offiziell zu übergeben und einzuweihen. Stellvertretend für die anderen Mitglieder des Chaos-Theaters, die aufgrund der Sommerferien nicht alle anwesend sein konnten, haben Ute Klein (links auf der Bank) und Martina Thätner ganz stolz das neue Stück präsentiert. Die Teilnehmer an der Auszeit waren begeistert und hoffen nun darauf, dass irgendwann vielleicht auf der gegenüberliegenden Seite eine weitere Bank installiert werden kann.

Der Pastoralverbund Bönen-Heeren und alle künftig auf der Bank Sitzenden bedanken sich beim Chaos-Theater und wünschen dem Team noch viele gute weitere Jahre in ihrem Engagement um Fröhlichkeit und Begeisterung. -bursch