Kirchenchor

Kirchenchor St. Cäcilia Bönen

Wieder ist ein Jahr vergangen. Viel Chorarbeit liegt hinter uns. Beim Taizé-Gebet, in der Karwoche und zu Ostern, bei einem ökumenischen Gottesdienst im AWO-Pflegeheim sowie im Gottesdienst in Christ-König hat der Chor gesungen. Im Rahmen des 75-jährigen Bestehens des Chores von Herz-Jesu und der 100-Jahr-Feier der kfd von St. Bonifatius hat der Chor ebenfalls mitgewirkt.

Wir möchten hiermit Werbung in eigener Sache machen. Dazu einige Gedanken vom Chorleiter Gotthilf Fischer:

„Singt im Chor! Singen im Chor ist gut für Seele und Körper. Singen macht innerlich und äußerlich stark. Singen macht Herz und Lunge weit. Singen im Chor stärkt das Selbstbewusstsein und lässt spüren, wie wohltuend Gemeinschaft ist. Jeder Mensch hat soviel Musikalität in sich, dass er erfolgreich in einem Chor singen kann, wenn er auf das eingeht und das annimmt, was man ihm sagt. Hat er keine große Stimme, lässt er sich vielleicht von einem anderen führen. Jeder darf bei mir singen. Ich sage nur: An dieser oder jener Stelle des Liedes musst du nicht mitsingen. Ich möchte aber hinzufügen, dass der, der gerade mal nicht mitsingt, noch lange nicht der schlechteste Sänger ist. Wichtig ist, dass keiner der Sängerinnen und Sänger überanstrengt wird.

Der öffentliche Auftritt ist zwar immer ein großes Ereignis, aber der eigentliche Boden, auf dem die Gemeinschaftlichkeit wächst, ist das regelmäßige Beisammensein, sind die Proben. Oft glaubt man, dass bei einer Probe das erreicht sei, was einem vorschwebt. Schon bei der nächsten Probe macht man womöglich die Erfahrung, dass alles, was besprochen war, vergessen wurde. Sorgen, Schwierigkeiten in der Familie, im Betrieb, das alles spielt eine Rolle. Jede Probe ist ein neuer Anfang. Es kommt darauf an, dass die Leute froh aus einer Probe gehen, dass sie daraus Kraft und auch Freude für ihre Tagesarbeit ziehen. Machen Sie sich die Gedanken von Gotthilf Fischer zu eigen. Jeder und jede ist angesprochen, Freude und Kraft aus dem Mittun im Chor zu schöpfen! Kommen Sie einfach zu uns und probieren Sie es aus. 

Die Proben finden mittwochs um 19:30 Uhr monatlich abwechselnd im Pfarrheim
von St. Bonifatius und Christ-König statt. Ein Vorsingen ist nicht erforderlich!